Über den Verein und seine Aufgaben

Das Westfälische Forum für Kultur und Bildung e. V. wurde 2003 gegründet.
Seit der Gründung hat das Westfälische Forum zahlreiche Fortbildungskurse, insbesondere für Lehrerinnen und Lehrer sowie allgemein pädagogisch Tätige angeboten und diverse Europäische Bildungsprojekte im Rahmen der von der Europäischen Gemeinschaft aufgelegten Programme SOKRATES, GRUNDTVIG und ERASMUS koordiniert und durchgeführt. Darüber hinaus richtet das Westfälische Forum in Kooperation mit der Stadt Paderborn und verschiedenen regionalen sowie europäischen Bildungseinrichtungen jährlich eine mehrtägige Konferenz in der Europawoche aus, deren zentraler Teil das Symposium "Bildungsprojekt Europa" mit Wissenschaftlern und Entscheidungstr├Ągern aus Bildung, Kultur, Politik und Wirtschaft darstellt, das im Jahr 2017 zum 19. Mal stattfand.
In der gleichlautenden Buchreihe "Bildungsprojekt Europa" haben Mitglieder des Westfälischen Forums in den letzten Jahren diese Aktivitäten auf verschiedene Weise dokumentiert.
Einen zweiten Schwerpunkt besitzt der Verein in der Durchführung kultureller Veranstaltungen, wie Dichterlesungen, Konzerte oder Ausstellungen.
In beiden Bereichen ist es dem Verein wichtig, möglichst breit gefächerte Interessentengruppen anzusprechen, dazu zählen neben dem "allgemeinen Publikum" Schulen, Bildungseinrichtungen der Erwachsenenbildung, Hochschulen und Einrichtungen für Fort- und Weiterbildung oder Bildungsvereine. Viele der Mitglieder sind selbst in solchen Einrichtungen aktiv oder aktiv gewesen.
Vorsitzende des Westfälischen Forums ist seit 2003 Dr. Dr. h. c. Ulrike Kurth.
Die Stellvertretung nimmt ebenfalls seit 2003 Manfred Krugmann wahr.

Dr. Ulrike Kurth Manfred Krugmann